[Montagseule #1]

 
Hallo ihr Buchverrückten! ♥
 
Um in meinen Blog mal ein bisschen mehr Regelmäßigkeit zu bringen habe ich jetzt diesen Post erstellt, den ich jeden Montag hochladen werde...
Ihr bekommt also ab jetzt auf jeden Fall jeden Montag einen Post von mir :)
 
 
____________________________
 
 
 
 
 
1. Welches Buch liest du gerade?
 
"Fame Junkies" von Morton Rhue
 
 
2. Auf welcher Seite bist du in diesem Buch?
 
Seite 177 von 313
 
 
3. Erster Satz in diesem Buch?
 
"Stell dir vor, du wärst berühmt."
 
 
4. Drei Adjektive, die dieses Buch bis jetzt beschreiben?
 
interessant
 
verwirrend
 
leicht lesbar
 
 
5. Zitat aus dem Buch
 
"Was ist, wenn ich dir sage, dass ich mal berühmt war?
Dass ich auf der Straße erkannt wurde?
Dass  ich zu Talkshows eingeladen wurde?
Dass mir eine Zeit lang auf Schritt und Tritt Paparazzi folgten?"
 
 
6. Wird es eine Rezension geben?
 
Wahrscheinlich schon :)
 


[Bücherregal] Meine schönsten Buchcover

 
Hallo ihr Buchverrückten! ♥
 
Heute zeige ich euch meine Top 10 der schönsten Buchcover aus meinem Regal :)
 
 
 
Platz 1
 
Edelstein-Trilogie
 
 
 
 
Platz 2
 
Teardrop
 
 
 
Platz 3
 
Schnee wie Asche
 
 
 
Platz 4
 
Schlaf nicht ein
 
 
 
Platz 5
 
Wie Monde so silbern
 
 
 
Platz 6
 
Himmelsfern
 
 
 
 
Platz 7
 
Frostfluch
 
 
 
Platz 8
 
Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur veliebte
 
 
 
Platz 9
 
we were liars
 
 
 
Platz 10
 
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
 
 
 
 
 
 
 


[Bücherregal Tour]

 
Hey ihr Buchverrückten!
 
Heute gibt es für euch mal mein Bücherregal etwas genauer :)

Wenn ihr auf die Bilder klickt, seht ihr meine Bücher noch genauer;)
 
 
 
 
♥♥♥
 
 
(Hardcover)
 
 
 
 
 
(Broschierte)
 
 
 
(gemischt)
 
 
 
(Taschenbücher)
 
 
 
 
 
 
 



 


[Rezension] We were liars

 
Autor: E. Lockhart
Sprache: Englisch
Einzelband
Verlag: Hot Key Books
Genre: Young adult
Seiten: 225
Preis Taschenbuch: 10,49€
Preis gebundene Ausgabe: 17,68€
Preis Kindle Edition: 3,99€
ISBN: 9781471403989
 
 
 
Inhalt
 
A beautiful and distinguished family.
A private island.
A brilliant, damaged girl; a passionate,
political boy.
A group of four friends—the Liars—whose friendship turns destructive.
A revolution. An accident. A secret.
Lies upon lies.
True love.
The truth.
 
"Here is the truth about the Beautiful Sinclair Family.
 
We are liars
We are beautiful and privileged
We are cracked and broken
A tale of love and romance
A tale of tragedy
 
Which are lies?
Which is the truth?
 
(Ja, der Klappentet verrät so gut wie nichts von dem Buch. Und das ist auch gut so!)
 
 
eigene Meinung
 
Ich finde die Covergestaltung von we were liars sehr schön und passend zur Geschichte, da es sehr sommerlich ist und das Buch in verschiedenen Sommerferien spielt. Das Cover und der Klappentext haben mich sehr neugierig auf das Buch gemacht und ich wollte es unbedingt lesen. Allerdings war für mich der Einstieg in die Geschichte nicht so leicht, da ich die vielen verschiedenen Orte und Charaktere, die für die Geschichte auch alle sehr wichtig sind, immer wieder verwechselt habe. Eine Karte der Insel (auf der sich die ganze Geschichte abspielt) und ein Stammbaum am Anfang des Buchs haben hier aber sehr geholfen.
 
"Welcome to the beautiful sinclair Family.
No one is a criminal.
No one is an addict.
No one is a failure."
 
In die Protagonistin konnte ich mich von Anfang an gut hineinversetzen, andererseits haben mich andere Charaktere in diesem Buch oft sehr aufgeregt. Nachdem ich das Buch beendet hatte konnte ich allerdings auch verstehen, warum diese anderen Charaktere im ganzen Buch so komisch gehandelt haben.
 
"we live, at least in the summertime, on a private Island off the coast of Massachusetts.
Perhaps that is all you need to know."
 
Am Anfang ist nicht sehr viel passiert und für meinen Geschmack hat sich der Anfang viel zu lange hingezogen bis etwa in der Mitte des Buchs endlich etwas Spannung aufgebaut wurde. Zum Ende hin wurde das Buch dann aber noch richtig spannend, was den langen Anfang dann wieder ausgeglichen hat. Am Ende ging die Geschichte plötzlich ganz schnell weiter und hat ein sehr überraschendes Ende geboten, mit dem bei diesem Buch wohl kaum einer rechnet. Ich bin mir auch noch nicht wirklich sicher, ob ich das Ende jetzt mag oder nicht.. Einerseits ja, weil es so überraschend und genial ist. Andererseits nein (wenn ich euch jetzt den Grund nennen würde, würde ich nur spoilern ;) ).
 
"I used to be blonde, but now my hair is black.
I used to be strong, but now I am weak.
I used to be pretty, but now I look sick."
 
Den Schreibstil des Buches finde ich für ein Jugendbuch angemessen "leicht". Es gab zwar oft Stellen, an denen ich erst einmal ein paar Wörter nachschlagen musste um den Zusammenhang zu verstehen, aber ansonsten war das Englisch für mich gut zu lesen und zu verstehen.
 
 
Fazit
 
We were liars ist eine sehr rührende und wirklich schöne Geschichte mit einem Ende das zum Nachdenken anregt. Am Ende will man das Buch nochmal von vorne lesen und herausfinden, warum man nicht mitbekommen hat was wirklich passiert ist.
Lest dieses Buch und löst das Rätsel von Cadence selber.. ♥
 
 
Bewertung
 
♥♥♥♥½

[Rezension] Erebos

 
Autor: Ursula Poznanski
Einzelband
Verlag: Loewe Verlag
Genre: Thriller
Seiten: 485
Preis (Taschenbuch): 9,95 (D)
ISBN: 9783785573617
 
 
 
 
Inhalt
 
Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.
 
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und - wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Wirklichkeit ausgeführt werden müssen. Die Fiktion des Spiels und die Realität verschwimmen auf irritierende Weise.
 
"Mit jedem neuen Tag verliert meine Realität an Wert.
Sie ist laut und ohne Ordnung, unvorhersehbar und mühevoll."

Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. Natürlich führt er diesen Auftrag nicht aus und wird prompt vom Spiel ausgeschlossen. Als auch noch sein bester Freund Jamie schwer verunglückt, begreift Nick: Erebos ist weitaus mehr als nur ein harmloses Computerspiel!
 
Erebos hat ein Ziel:
Es will töten.
 
(Klappentext)
 
 
eigene Meinung
 
Ich mag die Bücher on Ursula Poznanski sehr und wollte Erebos schon seit langem lesen.
Weil außerdem der Klappentext sehr spannend und vielversprechend klang, hatte ich hohe Erwartungen an dieses Buch.
 
"es beginnt immer nachts.
Nachts füttere ich meine Pläne mit Dunkelheit."
 
Ich habe mich am Anfang sehr schnell in das Buch hineingefunden. Das lag einerseits an Ursula Poznanskis gutem Schreibstil, wodurch sich ihr Bücher immer sehr schnell und einfach lesen lassen. Andererseits lag es daran, dass ich mich gut in den Protagonisten Nick hineinversetzen konnte.
Das buch war von Anfang bis Ende spannend, auch wenn es sich in der Mitte etwas in die Länge gezogen hat. Am Ende nahm die Spannung des Buchs noch sehr zu und es schloss mit einem sehr gelungenen Ende ab, mit dem ich ganz zufrieden bin. Die Spannung wurde noch dadurch verstärkt, dass das Ende nicht sehr vorhersehbar war.
 
"Loslassen ist einfach, wenn man sich erst einmal dazu entschlossen hat."
 
Die Grundidee von Erebos finde ich wirklich originell und kreativ und von der Autorin sehr gelungen umgesetzt worden.
Meine Erwartungen an dieses Buch wurden mehr als erfüllt und ich freue mich schon auf das nächste Buch dieser Autorin das ich lesen werde.
 
 
Fazit
 
Ein sehr spannendes und originelles Buch, das für alle Thriller und Ursula Poznanski - Fans ein absolutes muss ist.
*EMPFEHLUNG*
 
 
Bewertung
 
♥♥♥♥♥
 
 
 


[Lieblingsbuch] Caras Schatten

 
Autor: Elizabeth Woods
Einzelband
Genre: Jugendbuch
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus)
Seiten: 283
Preis: (eBook) 9,99€, (Hardcover) Nicht mehr erhältlich
ISBN: 9783833901096
 
 
 
 
Inhalt
 
Stell dir vor, deine einzige Freundin ist plötzlich wieder da.
 
Du würdest alles für sie tun.
 
Oder?
 
Als Kinder haben sich Cara und Zoe ewige Freundschaft geschworen.
Inzwischen sind beide 16 Jahre alt und leben schon lange in verschiedenen Städten.
Doch auf einmal steht Zoe vor Caras Tür.
Cara ist überglücklich, dass ihre einzige Vertraute wieder da ist.
Doch irgendwie benimmt sie sich seltsam.
Und dann stirbt plötzlich Caras Erzfeindin.
 
Wem kann man noch trauen,
wenn nicht der besten Freundin?
 
Die 16-jährige Cara Lange fühlt sich einsam, seit sie ihre beste Freundin Zoe in einer anderen Stadt zurücklassen musste. In der Schule verbringt sie die meiste Zeit damit, Ethan Gray von Weitem anzuhimmeln und möglichst wegzuhören, wenn die fiesen Mädels Alexis und Sydney sich über sie lustig machen.
Doch dann steht plötzlich Zoe vor Caras Tür! Abgehauen von zu Hause und voller Energie, stellt sie Caras Leben auf den Kopf: Neuer look, neues Selbstbewusstsein und endlich wieder jemand zum Reden!
Cara ist happy. Selbst Ethan wird auf sie aufmerksam! Aber dann verschwindet ein Mädchen und plötzlich stehen alle unter Verdacht - und Cara fragt sich, warum Zoe sich auf einmal so seltsam benimmt und was sie eigentlich den ganzen Tag so macht...
 
(Klappentext)
 
 
eigene Meinung
 
(Da es schon ein Jahr her ist, dass ich dieses Buch gelesen habe, werde ich hierzu keine ausführliche Rezension schreiben, sondern nur kurz erläutern an was ich mich noch erinnere.)
 
Ich weiß noch, dass ich mir dieses Buch vor ein paar Jahren wegen dem schönen Cover gekauft habe.
Der Kauf hatte sich für mich sehr gelohnt, da ich dann auch den Klappentext sehr ansprechend fand.
Ich wurde dann von diesem Buch sehr überrascht, denn es hatte eine plötzliche, unerwartete Wendung. Zuerst dachte ich noch, dass es eine normale Geschichte ist, aber dann wurde es zum Ende hin plötzlich sehr spannend und hatte ein für mich damals schockierendes Ende, mit dem ich so überhaupt nicht gerechnet hatte.
Die Grundidee von Caras Schatten fand ich sehr gut und sie wurde dazu auch noch richtig gut umgesetzt.
Dieses Buch hat mich vor einem Jahr aus einer sehr langen Leseflaute befreit, weil ich es einfach so gut fand, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen.
 
 
Fazit
 
Ich empfehle dieses Buch jedem, der Thriller mag (und auch jedem anderen :D).
Lest es! ♥
*EMPFEHLUNG*
 
 
Bewertung
 
♥♥♥♥♥
 
 


[Lesemonat] März

 
Hallo ihr Buchverrückten!
Hier kommt für euch mein Lesemonat März, mit dem ich eigentlich ganz zufrieden bin. :)
 
 
 
 
Ich habe im März vier Bücher beendet.
Außerdem habe ich fünf weitere Bücher gelesen, die ich aber noch nicht beendet habe.
Insgesamt habe ich 1975 Seiten gelesen, was 63,7 Seiten pro Tag entspricht.
 
 
 
 

 
 
 
 
 
Bewertungen
 
Shades of Grey - Geheimes Verlangen (E.L. James) ♥♥♥
Lügenengel (Ulrike Bliefert) ♥♥♥♥
Erebos (U. Poznanski) ♥♥♥♥♥
It Girl - Jung, sexy und beliebt (Cecily von Ziegesar) ♥♥♥♥
 
 
 
 
Angefangen und nicht beendet habe ich:
 
 
 
 
 
 ♥
 
 
Rezensionen
 
Zur Rezension von Lügenengel kommt ihr hier.
 
 
 
♥♥♥